Screen Broadcasting Lösung bei E.ON

...

CAST NEW

Mit unserer CAST-Lösung kann E.ON über unsere CAST-Plattform personalisierte Nachrichten auf seinem Bildschirmpark übertragen.

Ihre Bildschirme

Berlin
Eingang
Malwerkstatt
Frankfurt
Zweiter Stock
Schneidwerkstatt
Hamburg
Besprechungsraum
Montagewerkstatt

Verbinden Sie die CAST-Boxen mit Ihren Bildschirmen

HDMI / USB / WIFI / Keine Klimaanlage

Erstellen Sie Ihre Nachricht

Aus einem Bild, einem Video oder einer benutzerdefinierten Vorlage ... (die Möglichkeiten sind endlos)

Wählen Sie die Bildschirme aus, auf denen Sie senden möchten

Sie können auch den betreffenden Zeitraum definieren (Anfang und Ende).

Broadcast und Monitor

Veröffentlichen Sie Ihre Inhalte in Sekunden und überwachen Sie Ihre Bildschirmflotte.

Dein ADMIN

CAST

NACHRICHTENEDITOR

SENDUNG AUF DEM BILDSCHIRM

1
2
3

NACHRICHTENEDITOR

NACHRICHT 1

SENDUNG AUF DEM BILDSCHIRM

1
2
3

NACHRICHTENEDITOR

NACHRICHT 1

SENDUNG AUF DEM BILDSCHIRM

1
2
3

NACHRICHTENEDITOR

NACHRICHT 1

SENDUNG AUF DEM BILDSCHIRM

1
2
3

NACHRICHTENEDITOR

NACHRICHT 2

SENDUNG AUF DEM BILDSCHIRM

1
2
3

NACHRICHTENEDITOR

NACHRICHT 2

SENDUNG AUF DEM BILDSCHIRM

1
2
3

NACHRICHTENEDITOR

NACHRICHT 2

SENDUNG AUF DEM BILDSCHIRM

1
2
3

Starten Sie die Demo

Preis

3€ Ohne Mehrwertsteuer pro tag pro angeschlossenem bildschirm

Sicherheit

Unsere Technologie basiert auf den neuesten sicheren Protokollen SSL, HTTPS, CAPTCHAv3, ENCRYPT, SNAPSHOTS, um Ihnen einen robusten Service zu garantieren. Unsere Technologie wird in Frankreich bei GANDI gehostet.

Zuverlässigkeit

Ein Cache-System ermöglicht es, den Dienst im Falle eines Internetausfalls aufrechtzuerhalten. Unsere Server werden regelmäßig gesichert.

Reaktivität

Unser Support-Service ist 6 Tage die Woche von 9 bis 19 Uhr per Telefon, E-Mail oder Instant Messaging verfügbar.

Die börsennotierte E.ON SE (von englisch eon ‚Äon‘)[2] ist die Holdinggesellschaft eines deutschen Energiekonzerns mit Sitz in Essen. Das Unternehmen ist hauptsächlich in den Bereichen Energienetze, Energiedienstleistungen, erneuerbare Energien und dem Betrieb und Rückbau deutscher Kernkraftwerke tätig. Die Hauptversammlung vom 8. Juni 2016 hat beschlossen, das traditionelle Energiegeschäft, bestehend aus den Geschäftsfeldern der konventionellen Erzeugung (einschließlich der Wasserkraft, jedoch ohne die deutschen Kernenergieaktivitäten), des globalen Energiehandels (insbesondere der Vermarktung von Strom und Gas) und der Stromerzeugung in Russland sowie des Betriebs des Gasfelds Juschno-Russkoje, in der eigenständigen Gesellschaft Uniper SE zusammenzufassen und die Mehrheitsbeteiligung an der Uniper anschließend an die Aktionäre der E.ON SE mit Wirkung zum 1. Januar 2016 abzuspalten.[3] E.ON behielt dabei 40.000 Mitarbeiter; Uniper übernahm 15.000 Mitarbeiter.[4]

Source credits : Wikipedia / Unsplash

Willkommen